button
  • bild01
  • bild02
  • bild03
  • bild03
  • bild03
1 2 3 4 5
 
zurück
Erste Hilfe - wie geht das denn beim Tier

Erste Hilfe - was sie beachten müssen
Erst Hilfe für Hunde von A – Z

Vitalfunktionen: Temp: 37,5 – 38 °C,
HF: 80 – 200 (380)
AF: 20 – 30 (100)
Wo messe ich was??

Verhalten im Ernstfall: 1. Unfallstelle sichern
2. Tier ansprechen, dann erst vorsichtig berühren
3. „Safety first“!! = Maulbinde / Decke, Handtuch, Jacke
4. Tier aus Gefahrenbereich, Cave Wasserrettung + Strom!!
5. Vitalfunktionen – Blutungen – Frakturen

Wiederbelebung: 1. Herzdruckmassage (Lagerung rechte Körperseite)
2. Beatmung (Rhythmus 2 x und 30 x Herzmassage)
3. Akupunktur: Nasenscheidewand und Schwanzspitze

Verletzungen: bei leichteren Verletzungen gilt P E C H = Pause,
Eis,
Kompression,
Hochlagern
Desinfektion (3% H2O2 oder Jod oder klares Wasser)
Verband

Bei starken Blutungen: Blutung stillen (Finger / Hand / Abbinden +
alle15 min checken / Druckverband)

Verbandübungen: Kopf, Pfote, Fraktur

Erstickungen: durch FK – nie anziehen, wenn FK sich nicht leicht lösen lässt
(Angelhaken!!)
durch Insektenstich – Eis, Ruhe, kühler Ort, Tierarzt, zur äußersten Not (Tracheotomie)


Badeunfälle: nicht nachspringen!!
Achtung - Hund gerät in Panik!! Rettung mit Stock oder Leine auf
Distanz
Folgen: Unterkühlung, Aspiration von Wasser evtl Pneumonie –
Maßnahmen: Hund mit dem Kopf nach unten auf abschüssige Oberfläche lagern (evtl über Parkbank hängen), Thorax „ausstreifen“, Wiederbelebung

Überhitzung: Sommer + Auto!!
Symptome: starkes Hecheln, Lethargie bis Seitenlagen, t > 41°C,
dunkelrote Schleimhäute
Maßnahmen: sofort in den Schatten, am Besten draußen mit
leichtem Wind, langsames(!!) Herunterkühlen mit nassen
Handtüchern, kaltem Wasser an Innenschenkeln und Bauch
Cave: DIC
Verbrennungen: Brand im Fell mit Deck löschen (Wasser verscheucht das Tier!!)
Kühlen der Umgebung der geschädigten Haut mit kaltem Wasser
Möglichst gleich Haare entfernen
Evtl. Wundverband, k e i n Wundpuder oder-salben!!!

Vergiftungen: schnellstens zum TA, am besten mit Probe von Aufgenommenen
der Erbrochenem
Erbrechen nur sinnvoll innerhalb der 1. Std nach Aufnahme
Erbrechen nur wenn keine Schädigung der Speiseröhre durch
abgeschluckte Säure entsteht.
Auslösen durch Salzwasser (3 TL auf 500 ml Wasser, davon 2-4
TL)

Bei Säuren (Aspirin!!) neutralisieren mit Natron (Backpulver)

Ansonsten Verdünnen mit Wasser / Öl (Cave fettlösliche Gifte!!)



Copyright © 2009 - Dr. Christine Kammerer - prakt. Tierärztin - Kornweg 7 - 95336 Mainleus
concept & design - mediastyle multimedia solutions - kulmbach
Impressum