button
  • bild01
  • bild02
  • bild03
  • bild03
  • bild03
1 2 3 4 5
 
zurück
Aktion Notgroschen

Unsere bisherigen Fälle
Natürlich helfen wir immer bei Notfällen mit Wildtieren, wie z.B Igeln oder Wildvögeln. Wir sind froh wenn Sie diese zu uns in die Praxis bringen und somit zum aktiven Tierschutz beitragen.
Unser Notgroschen kommt aber nicht nur bei Wildtieren zum Einsatz.
So kommt es vor, dass Besitzer für die Behandlungskosten nicht mehr aufkommen können oder Haustiere herrenlos gefunden werden. Diese Tiere nehmen wir dann - je nach eigener Kapazität - auf, päppeln sie gesund und suchen ein neues Zuhause.

Damit Sie eine Vorstellung bekommen, wie die Spenden verwendet werden, stellen wir Ihnen einige unserer Sorgenkinder vor:

Aktion Notgroschen

Merlin, die traurige Samtpfote
Der schöne Maincoon-Kater litt unter vielen Erkrankungen: Harngrieß, Hautekzem und Nierenprobleme. Sein Herrchen konnte es nicht mehr ertragen und überließ uns den Kater. Wir haben ihn stabilisiert und noch eine schöne Zeit auf einer großen Ranch im Frankenwald geschenkt. Merlin ist im Dez. 2012 verstorben
Aktion Notgroschen

Mina aus Kroation
Mina kam mit Parvovirose aus einem Auffanglager aus Kroatien.
Wir haben alles versucht um diese schlimme Infektion zu bekämpfen. Es fielen immense Kosten durch teure Medikamente und Klinikaufenthalte an. Aber selbst diese intensivste Therapie hatte keine Erfolg und Mina verstarb an Auszehrung.

Dies sollte eine Motivation sein durch regelmäßige Impfungen unsere Hunde vor solchen gefährlichen Erkrankungen zu schützen!!
Aktion Notgroschen

Little Joe
Der kleine Kater wurde im verheerendem Katzenschupfen in einem Reitstall gefunden.
Eine eitrige Konjunktivitis drohte die Hornhaut zu zerstören. Wir päppelten den kleinen Kerl mit Infusionen und Immunserum, reinigten immer wieder die Augen. - Und hatte Glück!! Bis auf einen kleinen Hornhautdefekt blieb nichts zurück.
Wir fanden ein sehr gute Zuhause und aus Little Joe wurde ein stattlicher Kater, der seinen Besitzer ganz schön auf Trab hält
Aktion Notgroschen

Seppo, der einäugige Pirat
Nicht so viel Glück wie Little Joe hatte "Seppo". Er wurde auf der Straße aufgelesen in erbärmlichem Zustand.
Auch er war an Katzenschupfen erkrankt und hatte eitrig abszedierende Konjunktiven. Ein Auge war leider so angegriffen, dass ein Ausheilung nicht möglich war.
Mit Beteiligung des Notgroschens wurde das Auge entnommen. Die Finderin ließ sich überreden den kleinen Unglücksraben aufzunehmen und weiter zu pflgen.
Mittlerweile ist auch er zu einem großen (kastrierten) Kater gediehen, dem man sein Handicap niemals anmerkt.
Aktion Notgroschen

Fritzi der Streuner
Ein streunender Kater mit einer schweren - vermutlich auch infektiösen Augenverletzung wurde zu uns gebracht. Wieder einmal wollte die Finderin sich weiter um das Tier kümmern, wenn wir es aus der Krise herausgebracht haben. Wieder einmal war das Auge nicht mehr zu retten und wir mussten es entnehmen.

Auch hier kamen wir der Finderin mit unserem Notgroschen entgegen und übernahmen die Hälfte der OP Kosten.
Leider entlief der Kater einen Tag nach der Operation und ward nicht mehr gesehen. Wir können nur hoffen, dass er überlebt hat...
Aktion Notgroschen

Katzenmutter mit drei Welpen
Eine Finderin brachte eine streunende Katze mit drei Babys zu uns. Um weiteren herrenlosen Nachwuchs zu verhindern, kastrierten wir das Muttertier und übernahmen hierfür die Hälfte der OP-Kosten. Die drei jungen Kätzchen hatten leichte Anzeichen von Katzenschnupfen und wurden dagegen, wie auch gegen Würmer und Ohrmilben behandelt.
Eines der Kätzchen wurde von der Finderin selbst behalten und die anderen beiden konnten auch in gute Hände vermittelt werden.
Aktion Notgroschen

und: Igel, Igel, Igel....
Jeder Igel, der uns gebracht wird, wird auf Kosten des Notgroschens zumindest entwurmt und entfloht.
Ist eine Überwinterung unter menschlicher Obhut notwendig, empfehlen wir die Unterbringung in erfahrenen Igelstationen.
Copyright © 2009 - Dr. Christine Kammerer - prakt. Tierärztin - Kornweg 7 - 95336 Mainleus
concept & design - mediastyle multimedia solutions - kulmbach
Impressum